Richtlinien der Eröffnung

Deshalb gibt es einige Richtlinien:

  1. Wenn man mit den Bauern eröffnet, dann mit den Königs- oder
    Damenbauern (Zentralbauern), e- oder d-Bauer zwei Felder nach
    vorne spielen, dass sich die Läufer entwickeln können.
  2. Entwickele zuerst die Leichtfiguren (Läufer, Springer) um mehr Felder
    zu beherrschen. Es sollte das Ziel sein, die Zentrumsfelder zu kontrollieren
    (e4, d4, e5, d5).
  3. Die Springer nicht an den Rand ziehen. Denn dort haben sie nur wenige
    Zugmöglichkeiten und können wenige Felder kontrollieren.
    Besser: Weiß Sb1 - c3 und Sg1 - f3, Schwarz Sb8 - c6 und Sg8 - f6.
  4. Überlegen, auf welches Feld man seine Figuren zieht bzw. entwickelt,
    und ziehe so, das sie nicht von den gegnerischen Figuren verjagt werden
    können.
  5. Bringe die Schwerfiguren (Dame) nicht zu früh ins Schachspiel ein.
  6. Mache keine unnötigen Züge, ziehe besonders nicht mit einer Figur
    zweimal.
  7. Jeder Zug sollte dazu dienen, die Zentrumsfelder zu kontrollieren.
  8. Der König sollte in Sicherheit gebracht werden (Rochade). Denn
    dadurch ist er in einer sicheren Position und der Turm kann sich aktiv
    ins Schachspiel einschalten.
  9. Mache wenige Bauernzüge. Entwickele deine Figuren.
  10. Behindere die gegnerischen Figuren an ihrer Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.